2013 Knochelutsche Zeitungsbericht
Klick auf das Bild liefert einen vergrößerten Text des Berichtes als PDF.
So sieht es der Chronist:
"Knochelutschen" der Finther Reservisten
Zahlreiche Ehrenoffiziere, Reservisten und Vereinsmitglieder mit ihren Frauen hatten sich am 13. September 2013 zum traditionellen "Knochenlutschen" im Gehöft von Gisela und Peter Hilbert in Finthen eingefunden.
Vorsitzender- und General-Bergmarschall Werner Simon begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern ganz besonders das Mainzer Prinzenpaar der Kampagne 2012/13
Aline 1. und Richard 1.
mit herzlichen Worten und einem Blumenstrauß.

Das "Gekochte" von Metzgermeister Friedel Pfannebecker schmeckte hervorragend und Simon
dankte es ihm mit dem "Goldenen Wurstmax".

Ebenso konnte er den Finther Ortsvorsteher Herbert Schäfer, den Ehrenoffizierssprecher- und Vereinsringboss Jürgen Hinkel und die unermüdliche Senioren-, Fastnachts-,Sitzungspräsidentin Katha Eisinger, die spontan einige nette Worte an die Reservisten und Gäste richtete und den Generalfeldmarschall der Schwarzen Husaren Oliver Zeuner, sowie unsere "Ordensmutter CIM" Petra Wagner-Behrendt mit Ehemann Jochen begrüßen und gab das Motto der Finther Reservisten bekannt:
"Ein jeder singt, ein jeder lacht, endlich wieder Fassenacht".
 
Ebenso begrüßte er den Unterstützer der F-R Bernfried Nikolaus, genannt "Bulli" und den Boss der Reservos "Werner Graf Herschkarl" sowie Baron Albert von Jungenfeld und Brennmeister Seppel Heiser aus Heidesheim sowie vom Draiser DCC Komiteesprecher Sigi Gimmel.

Der Schützenkönig 2013 Alexander Flügel wurde mit der neu geschaffenen Schützenkette und einem Pokal von Simon geehrt und spendete spontan ein Fass Bier.

Die Reservos sangen unter Gitarrenklängen von Werner Schmitt einige Lieder und ernteten viel Applaus.
 
Ehrenoffizier- und Bundestagsmitglied Michael Hartmann kam zur späten Stunde noch vorbei und nahm sich trotz Wahlkampf die Zeit bei seinen Finther Reservisten zu sein und fühlte sich trotz engem Terminplan sichtlich wohl bei uns. Werner Simon bedankte sich mit einer umgearbeiteten Kartusche und Widmung bei ihm. Er lud die Reservisten nach seinem eventuellen "Wahlsieg" für drei Tage nach Berlin ein.
 
Die „Dallesbrüder" Graaf und Kilian sangen später noch unter herzlichem Beifall im Duett den "Bajazzo" und die Veranstaltung nahm einen guten Verlauf in geselliger Runde.

In diesem Sinne, Euer Chronist "de Graaf"
2013 Knochelutsche Reservos
Gesangstruppe Reservos 2013 beim „Knochelutsche“ in Hilperts Carport
(weitere Bilder vom Knochenlutschen 2013 in der Galerie)

Zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.